Amaranth-Buchweizen Pfannkuchen

Es gibt viele gute Gründe, Amaranth regelmäßig auf den Speiseplan zu setzen. Die kleinen Körner übertreffen in Sachen Nährwertgehalt die meisten Getreidesorten. Dabei ist Amaranth nicht einmal ein Getreide. Es zählt zu den getreideähnlichen Pflanzen. Dadurch ist es glutenfrei.

Die Samen können wie Getreide verarbeitet werden. Sie machen sich gut in Aufläufen, Müslis oder als Bratlinge. In gemahlener Form eignet sich Amaranth auch für die Herstellung von Brot und Gebäck.

Mein bisheriges Lieblingsamaranthgericht sind die sehr einfachen Amarath-Buchweizen Pfannkuchen. Sie können herzhaft und süß verzehrt werden.

Zutaten:

– 200g Amaranth
– 100g Buchweizen
– 400ml Mineralwasser mit Kohlensäure
– 2 EL Kokosöl
– Salz
– (optional 3 Eier)

Amaranth und Buchweizen in einer Getreidemühle mahlen (im Mixer funktioniert es auch teilweise) und alle Zutaten vermischen. Bei Bedarf noch etwas Mineralwasser hinzugeben. In Kokosöl ausbacken. Die Backzeit ist etwas länger als bei gewohnlichen Pfannkuchen.

Dazu passt super, Kräuterquark, Ziegenkäse, blanchierter Blattspinat, Golgonzolasauce oder Zucker und Zimt, Marmelade, Apfel- und Pflaumenmus und und undBuchweizen

Amaranth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s